Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality (erweiterte Realität, kurz AR) ist eine Technologie zur intelligenten Erweiterung der menschlichen Realitätswahrnehmung durch Überlagerung des Sichtfelds mit digitalen Informationen . Diese computergenerierten Zusatzinformationen können als visuelle Darstellungen wie Text, Bilder oder Klänge auftreten, aber auch die perspektivische Einbettung von animierten 3D-Modellen oder haptische Interaktionen sind möglich. Inhalte werden dabei stets im entsprechenden Kontext präsentiert. Durch den direkten und unkomplizierten Zugang zu digitalen Informationen revolutioniert Augmented Reality die Schnittstelle zwischen Mensch, Maschinen und unserer Umgebung. Das bekannteste Beispiel für Augmented Reality ist im Fernsehen das Einblenden der Abseits-Linie beim Fußball.

Warum Augmented Reality?

Die grundsätzliche Idee ist, das Wissen und die Daten der Menschen aus dem Internet und anderen Quellen zu nutzen und diese in der Realität bzw. unserer direkten Umgebung logisch zu verknüpfen und zu überlagern.

Sie haben die Möglichkeit, mit den Informationen zu interagieren und sie sich zu Nutze zu machen. Dabei werden unwichtige Informationen bewusst weggelassen und nur für den Moment benötigte Inhalte abgerufen. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos – von einem gesteigerten Markenerlebnis am Messestand über neue Lösungen für die Logistik bis hin zu Warnungen beim Betreten einer Gefahrenzone in einer Fabrik oder einem Labor.

Wie funktioniert Augmented Reality?

Hier erklären wir Augmented Reality in drei einfachen Schritten am Beispiel eines Smartphones mit integrierter Kamera, entsprechender App und dem Objekt, einer Tulpe bzw. Pflanze.

1. Erfassen

Der Benutzer verwendet eine AR Anwendung und erfasst mit der Kamera seines Endgeräts spezifische Markerinformationen (Bilder, Objekte, Umgebung) oder befindet sich an einer bestimmten geografischen Position.

1. Erkennen

Die AR Anwendung erkennt die Objekte, Bilder oder die Umgebung.

3. Erweitern

Die AR Anwendung überlagert und erweitert die in der Realität erkannten Objekte, Bilder oder Umgebung mit digitalen Zusatzinformationen

Wie kann man Augmented Reality einsetzen?

Die notwendige technische Basis für die Nutzung von Augmented Reality besteht in Hardware wie z.B. einem Laptop, Smartphones, Tablets oder Smart Glasses, und der für diese Geräte entwickelten Augmented Reality Anwendung. Die Software nutzt verschiedene intelligente Verfahren zur Erkennung realer Objekte auf Basis von Echtzeitanalysen des Kamerabildes und weiterer Sensoren. Somit wird es möglich, digitale Informationen mit realen Gegenständen zu verknüpfen, was vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten eröffnet.

Messen & POS

Am Point-Of-Sale oder auf Messeständen kann der Kunde durch eine Anwendung mit Augmented Reality einen direkten Blick auf Produkte werfen, ohne sie vorher auszupacken. Zusätzlich sind außerdem noch Features, Spezifikationen, Hinweise zum Preis oder andere Medien wie Videos möglich. Das ganze Produkt wird somit vorstellbar, greifbar, erlebbar.
Auf Messen ist der Wow-Effekt durch die neue, andersartige Technologie bei den Besuchern vorprogrammiert. Gepaart mit innovativen Eingabegeräten wie dem Kinect oder Leap Motion, welche Gestensteuerung ermöglichen, lässt sich das Erlebnis noch weiter steigern.

Was wird benötigt?

  • Spezieller Stand mit PC und Kamera, alternativ Leinwand / TV
  • Maßgeschneiderte AR-Anwendung
  • Zielobjekte z.B. Marker in gedruckter Form oder Produktverpackung

Tablet & Smartphone

Durch fortschreitende technische Innovation besitzt inzwischen fast jedes mobile Gerät eine Kamera. Damit sind moderne Smartphones in der Lage, unseren Alltag mit Hilfe von Mobile Augmented Reality um praktische Anwendungen zu erweitern.

Auch häufig als “Window to the world” bezeichnet, können Mobiltelefone, die mit GPS, Kamera, Kompass und einem entsprechenden AR-Browser ausgerüstet sind, wissen, wo wir uns befinden und zeigen uns dazu relevante Informationen über unsere Umgebung an.

Was wird benötigt?

  • Smartphone oder Tablet mit integrierter Kamera
  • AR-Browser oder App
  • Zielobjekt z.B. Marker in gedruckter Form oder echtes, eindeutiges Objekt

Web

Augmented Reality Computern oder Laptops wird mittels einer Webcam ermöglicht. Hier werden in der Regel Marker aus Papier oder Karton eingesetzt, welche der Nutzer in die Hand nehmen kann und in die Kamera hält. Aber auch mittels Gesichtserkennung können interessante und witzige Szenarien geschaffen werden.
Als Trägermedien können Bilder, Fotos, Broschüren, Visitenkarten, Flyer oder die Produktverpackung genutzt werden. Im Grunde genommen alles, was von einer Kamera erkannt und eindeutig definiert werden kann.

Was wird benötigt?

  • Laptop oder PC mit einer Webcam
  • Website oder Webapp mit entsprechender Anwendung
  • Zielobjekt z.B. Marker in gedruckter Form oder Produktverpackung

Smart Glasses

Smart Glasses oder auch Datenbrillen sind die Zukunft von Augmented Reality. Informationen aus der erweiterten Realität direkt in unser Sichtfeld einzublenden, ohne dabei die Hände benutzen zu müssen ist das eigentliche Ziel von AR. Die Technik dahinter verschwindet damit zunehmend, und nutzwertige Anwendungen werden immer greifbarer.

Was wird benötigt?

  • Smart Glasses sind derzeit leider noch kaum verfügbar. Bisher am vielversprechendsten haben sich die Vuzix m100 und Google Glass herausgestellt.
  • App für die Brille, z.B. Business Glasses
  • Zielobjekte z.B. Marker in gedruckter Form oder echtes, eindeutiges Objekt

Inspiration

Sehen Sie sich unser Showreel an, welches unsere neuesten Projekte mit Augmented Reality im Einsatz zeigt. Die Möglichkeiten reichen von Datenbrillen über Messekampagnen bis hin zu interaktiven Zeitschriften.

Häufige Fragen

Passt Augmented Reality zu meinem Unternehmen?

Wir ermitteln in einem Workshop den Status Quo und geben ihnen alle notwendigen Schritte an die Hand, um Ihr Unternehmen zum Innovationsträger zu machen.

Wie kann ich meine Produkte mit AR interessanter machen?

Wir entwickeln zunächst von unserer Seite aus erste Ideenansätze, die wir mit Ihnen anschließend besprechen und Wünsche abgleichen. Dann treffen wir gemeinsam eine Auswahl und gehen das Projekt an.

AR ist mir zu kompliziert. Ich glaube, es funktioniert nicht mit meiner Unternehmensstruktur.

Wir nehmen Sie im Rahmen eines Workshops an die Hand und zeigen Ihnen im Detail alle Möglichkeiten auf. Danach gleichen wir diese mit einer Chancen-Risiken Analyse ab und geben Ihnen unsere Empfehlung.

Das wird ein Vermögen kosten!

AR kann sowohl günstig als auch sehr teuer sein. Daher gleichen wir in einem gemeinsamen Workshop Wünsche und Anforderungen ab und können im Falle eines engen Budgets auch zunächst stufenweise kleinere Teilprojekte umsetzen.

Augmented Reality nützt mir nichts.

Wir senden Ihnen gerne ein kostenloses Probepaket zu, mit dem Sie sich selbst von der Technologie und ihren Möglichkeiten überzeugen können.