Neue Hardware für den Simplifier: Die Vuzix M300 Smartglass

Nach langem Warten ist es endlich so weit: der Nachfolger der bekannten und bewährten Smartglass Vuzix M100 ist da. Als Vuzix Industrial Partner (VIP) hat iTiZZiMO die Geräte als einer der ersten erhalten. Die bewährte Vuzix M100 wurde von iTiZZiMO in verschiedenen PoCs und Projekten eingesetzt und überzeugte bereits mit einer gelungenen Mischung aus universeller Einsetzbarkeit, Robustheit und Komfort. Doch im Laufe der Zeit wuchsen die Anforderungen an Datenbrillen: Leistung, Akkukapazität, Ergonomie waren dabei die wichtigsten Bereiche. An der neuen Vuzix M300 haben die Spezialisten von Vuzix lange gearbeitet und herausgekommen ist eine in vielerlei Hinsicht optimierte Version der M100, die im Bereich Datenbrillen ebenso einen neuen Standard setzen dürfte wie die M100.

Die Vuzix M300 wird im Bereich Datenbrillen neue Standards setzen.

Die wichtigste Veränderung

Vergleicht man M100 und M300 fällt eines sofort auf. Das Nachfolgemodell ist wesentlich ausbalancierter und sorgt daher für einen angenehmeren Sitz. Die Eingewöhnung fällt wesentlich leichter, bereits nach kurzer Tragezeit bemerkt man das Gestell kaum noch.

Der Akku

Mit einer internen Akkuleistung von 600mha und einer damit verbundenen maximalen Laufleistung von ca. einer Stunde unter Volllast (Display, Kamera und hohe CPU-Auslastung) war die M100 trotz externer Akkupacks kein Meister der Langlebigkeit. Diesem Problem setzt Vuzix nun das “Hot-Swapping” entgegen. Externe Akkus können während des Betriebs getauscht werden, dafür stehen Akkupacks mit bis zu 5000mha zur Verfügung. Da macht es dann auch nichts, dass der interne Akku nur 100mha bietet, denn so wird Gewicht gespart

Der Speicher

Der verdoppelte Arbeitsspeicher von 2GB macht sich definitiv bemerkbar, die M100 wurde schnell warm, beim neuen Modell ist davon bislang keine Spur. Der interne Speicher wurde sogar vervierfacht und umfasst nun stolze 16GB.

Dank „Hot-Swapping“ erreicht die Vuzix M300 ganz neue Dimensionen der Laufzeit.

Die Kamera

Beim Vorgänger war bei Fotoaufnahmen bei 5MP Schluss, ein Wert, der in Ordnung war, als die Datenbrille auf den Markt kam, heute allerdings veraltet ist und nicht mehr als High-Tech angesehen werden kann. Mit den neuen 13MP sieht das schon ganz anders aus. Autofokus und Bildstabilisator sorgen für gestochen scharfe Aufnahmen.

Das Touchpad

Eine weitere Neuerung liegt in der Bedienung: Die M300 verfügt über ein Touchpad, mit dem die Brille bequem gesteuert werden kann.

Der Nutzer

Egal ob Brillenträger oder Einsätze, bei denen Helmpflicht besteht – die neue M300 lässt sich sowohl über normalen Brillen als auch mit Schutzhelmen tragen. Die Displayeinheit ist wie gewohnt an beiden Bügeln anzubringen. Für optimalen Komfort lässt sich das Display sehr genau einstellen und, wenn es gerade nicht gebraucht wird, komplett aus dem Sichtfeld schwenken.

Die M300 und der Simplifier

Durch die plattformunabhängige Umsetzung von Anwendungen mit dem Simplifier bedarf es bei den iTiZZiMO-Kunden keines großen Aufwandes, um “alte” Hardware gegen “neue” Geräte auszutauschen: Simplifier Universal App installieren, einloggen und schon können Anwendungen auf der neuen Hardware in Betrieb genommen werden.

Was bringt die Zukunft?

Bisher kann die Vuzix M300 lediglich als Vuzix Industrial Partner (VIP) bezogen werden. Für Bestellungen kontaktieren Sie uns einfach. 

Brillen bestellen

single.php